. . .
Heizöl kaufen?
bild
Der Winter hat mit eisigen Temperaturen sich gezeigt. Die Heizöl... [mehr]
Fehler bei Steuererklärung
bild
Viele Steuerzahler verschenken Jahr für Jahr Geld, in dem sie au... [mehr]
Umweltbewusstes Bauen
bild
Umweltbewusstes Bauen fängt zwar beim Dämmen und der Verwendung... [mehr]
Lohnsteuerhilfeverein
bild
Wenn es um die Erstellung der Steuererklärung geht, sind viele S... [mehr]
Spiegeltherapie - erfolgreiche Behandlungsmethode
Der Schlaganfall ist nicht nur in Deutschland ein sehr häufig vorkommendes Krankheitsbild, welches in einigen Fällen schwerwiegende Behinderungen nach sich ziehen kann.

 

 

Nach einem Schlaganfall bleiben bei sehr vielen Patienten Einschränkungen der Arm- und Beinfunktionen. Auch Schmerzen in der gelähmten Körperhälfte bereiten große Probleme.

Die Spiegeltherapie kann einen Beitrag dazu leisten, dass einigen Patienten besser geholfen werden kann. Die Therapie benutzt besonders den Aspekt einer starken visuellen Stimulation zur Bewegungsförderung. Hierbei wird ein Spiegel senkrecht so in der Körpermitte des Patienten platziert, dass Bewegungen des gesunden Armes durch den Blick in den Spiegel als Bewegungen des betroffenen Armes wahrgenommen werden. Der gelähmte Arm liegt hierbei hinter dem Spiegel und der nicht-gelähmte Arm vor dem Spiegel. Der gelähmte Arm wird dann entweder von Therapeuten oder Angehörigen geführt oder der Patient beobachtet die Bewegung seines gesunden Armes im Spiegel ohne dass eine Bewegung auf der gelähmten Seite stattfindet.

Dadurch ergibt sich eine optische Illusion: Es scheint so, als würde sich der gelähmte Arm auch bewegen. Diese Illusion scheint bestimmte Hirnareale zu aktivieren, die einen positiven Einfluss auf die Rehabilitation haben. Anscheinend profitieren vor allem Patienten mit starken Gefühlsstörungen von dieser Therapie. So konnte sich bei einigen Patienten innerhalb der Therapie die Empfindung und Beweglichkeit des betroffenen Armes bzw. Beines verbessern.

Die Spiegeltherapie ist eine erfolgreiche Behandlungsmethode bei folgenden Krankheitsbildern:

- Schlaganfall
- Parkinson
- Multiple Sklerose
- Phantomschmerzen
- CRPS (Sudeck-Syndrom)
- chronische Schmerzen im Bereich der Arme/Beine
- Schmerzen und Bewegungseinschränkungen durch schwere Traumen / Frakturen
- Nervenverletzungen und fokale Handdystonie

Auch in der RehaTagesklinik wird die Spiegeltherapie im Rahmen der neurologischen Rehabilitation und bei einer Heilmittelverordnung für Ergotherapie eingesetzt. Für Rückfragen steht Ihnen das Team der Ergotherapie gerne zur Verfügung.

Anzeige