. . .
Moderne Rollladensteuerung
bild
Das Bedienen der Rollladenpanzer kann zu einer großen Last werde... [mehr]
Vorteile von Gaskaminen
bild
Vorteile von Gaskaminen und -öfen... [mehr]
Algen- & Pilzbefall
bild
Sie sind winzig und mit dem bloßen Auge kaum zu erkennen, aber s... [mehr]
Steuererklärung
bild
Schluss mit dem Papierkram und dem Ausfüllen von vielen verschi... [mehr]
Heiße Suppen für kalte Wintertage
Suppen und Eintöpfe sind gerade im Winter eine echte Köstlichkeit. In unserem Rezept-Tipp stehen wir Ihnen diesmal zwei köstliche Suppenrezepte vor. Viel Spaß beim Ausprobieren.

 

Möhrensuppe mit Knacker

Zutaten:
1-1 ½ Bund Möhren
3-4 Kartoffeln
1 Bund Suppengrün
1 große Zwiebel
200 g Kassler
½ bis ¾ Liter Gemüsebrühe
2-3 EL Mehl
Butter, Öl
2 EL Essig
Salz, Pfeffer
1 Becher Schmand
6 frische Knacker

Und so geht's:

Suppengrün waschen und in kleine Stücke schneiden, ebenso die Zwiebel in Würfel schneiden. Das Suppengemüse zusammen mit der Zwiebel in einem großen Topf mit einem großen Löffel Butter oder Öl anbraten. Das Kassler waschen, in größere Stücke zerteilen und ebenfalls in den Topf mit dem Gemüse geben. Das Ganze unter sorgfältigem Umrühren anbraten lassen. Wenn das Fleisch schön angebraten ist, ½ bis ¾ Liter Wasser hinzugeben und aufkochen lassen und einen Gemüsebrühwürfel hinzugeben. Währenddessen die Möhren und Kartoffeln putzen, schälen, in kleine Stücke teilen und in den köchelnden Topf geben. Das Ganze ca. 20 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Danach das Kassler herausnehmen und erst einmal zur Seite legen. Später können Sie es je nach Vorliebe in kleine Happen schneiden und wieder in den Topf geben. Doch zunächst Mehl und Butter in einer Pfanne anschwitzen und in die Suppe geben. Mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Pürierstab die größeren Kartoffel- und Möhrenstücke zerkleinern. Dann auf kleiner Stufe mit den Knackern kurz weiterköcheln lassen. Beim Servieren die klein gehackte Petersilie und den Schmand nicht vergessen.

 

Steckrüben-Süßkartoffel-Suppe

Zutaten:
400 g Steckrüben
300 g Süßkartoffeln
1 Zwiebel
8 EL Öl
400 ml Gemüsebrühe
200 ml Milch
4 EL Schlagsahne
75 g Walnusskerne
50 g Rauke
1 Knoblauchzehe
50 g Parmesankäse
Pfeffer und Salz

Und so geht's:

Steckrüben, Süßkartoffeln und Zwiebel schälen, waschen und in Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel dazugeben. Wenn die Zwiebel glasig ist, die Steckrüben- und Kartoffelwürfel dazu geben und 8-10 Minuten unter mehrmaligen Rühren dünsten lassen. Mit Gemüsebrühe ablöschen und ca. 15 Minuten auf der kleinsten Stufe köcheln lassen. Mit dem Pürierstab die Suppe pürieren. Milch und Sahne unterrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Walnüsse in einer mit Öl erhitzten Pfanne rösten, herausnehmen und zerkleinern. Rauke waschen, 4 Blätter zum Garnieren beiseitelegen, den Rest grob zerhacken. Ebenso die Knoblauchzehe von der Schale befreien und zerkleinern. Parmesan fein raspeln. Die Walnüsse, bis auf etwas zum Garnieren, 5 EL Olivenöl, die Rauke, den Knoblauch und Parmesan fein pürieren und anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die angerichtete Suppe mit Walnüssen, Rauke und Pesto garnieren.

Anzeige