. . .
Gaskamine
bild
Für Menschen, welche die Atmo­sphäre des Kamin­feuers lieben,... [mehr]
Im Ruhestand abgesichert
bild
Gerade im Alter spielt der Versicherungsschutz eine bedeutende Ro... [mehr]
Argumente für ein Dusch-WC
bild
Die Gepflogenheiten in puncto Körperpflege haben sich im Laufe d... [mehr]
Bausparen mit der LBS
bild
Sie möchten einen lange gehegten Wohnwunsch endlich wahr machen ... [mehr]
Antikes aufpol(st)ieren
Viele haben bei sich alte Möbel stehen, über die sie sichmehr ärgern, als freuen.

Es gibt Polstereien, die durchgesessene Sofas und alte Sessel wieder so auf Vordermann bringen, dass jeder denken wird, Sie hätten sich ein neues Möbelstück gegönnt. Das können moderne Möbel sein, die zum Beispiel durch Kinder, die immer auf ihnen herum springen oder durch verschüttetes Essen oder Trinken oder einfach im Laufe der Zeit ihren ursprünglichen Glanz verloren haben. Natürlich können es aber auch Stilmöbel aus vergangenen Epochen sein, die eine Restauration brauchen. Man muss sich nicht einmal an das ursprüngliche Muster halten, die meisten Polstereien halten eine große Auswahl an verschiedenen Stoffen und Designs bereit, aus denen sich jeder Kunde das Passende für sein Heim heraussuchen kann. In traditionsbewussten Häusern, wie der Polsterei Wanger inWeißensee, kann man sich auch fachkundig beraten lassen, wenn die Entscheidung allzu schwer fällt.

Gehen Sie mit Ihren guten Möbeln nicht irgendwo hin, denn der Neubezug und die Aufpolsterung zum Beispiel eines Erbtücks ist auch ein Stück weit eine Herzensangelegenheit. In der Polsterei des Ehepaars Wanger arbeitet man daher hochwertig und gewissenhaft, damit Ihre Möbel eine ganz persönliche Note erhalten und auch lang behalten.

Gehen Sie also ruhig mal auf Ihren Dachboden oder in den Keller und durchstöbern Sie Ihre ausrangierten Stücke. Oma Ernas antikes Sofa muss nämlich kein hässlicher Staubfänger sein.

Anzeige
Buchholzer Apotheke