. . .
Argumente für ein Dusch-WC
bild
Die Gepflogenheiten in puncto Körperpflege haben sich im Laufe d... [mehr]
Schöne Terrassen
bild
Die Terrassen- und Balkonsaison ist eröffnet! Höchste Zeit also... [mehr]
Altersvorsorge
bild
Wird meine Rente später einmal zum Leben ausreichen? Immer mehr ... [mehr]
Raumgestaltung
bild
Sie wollen Ihrer Wohnung oder einzelnen Räume in Ihrem Haus eine... [mehr]
Fast vergessener Klassiker der Küche
Brot kann man wunderbar zum Kochen verwenden. Wir stellen Ihnen diesmal fast vergessene Rezepte aus Omas Zeiten vor. Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

 

Brotsuppe
Die Brotsuppe ist in Deutschland in Vergessenheit geraten. Dabei war sie schon früher nicht nur ein Arme-Leute-Essen sondern gehörte auch zur gehobenen und bürgerlichen Küche. Sie ist einfach gemacht, nahrhaft und man kann sie mit guten Gewissen genießen, da kein altes Brot auf dem Müll landet. Hier ein Rezept für eine aufgeschmolzene Brotsuppe:

Zutaten:

200 g altbackenes Brot, trocken und dunkel
1,5 Liter Fleischbrühe
3 Zwiebeln
Speck nach Belieben
30 g Schmalz oder Butter
Schnittlauch oder gehackte Petersilie
Pfeffer und Salz

Und so geht's:
Die Zwiebeln in Ringe schneiden und zusammen mit dem Speck in einer Pfanne auslassen. Derweil das Brot in feine Würfel schneiden und auch mit anbraten. Die Fleischbrühe in einem Topf heiß werden lassen und anschließend das geröstete Brot samt Zwiebeln und Speck dazu geben. Alles ca. 10 Minuten köcheln lassen und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Abschließen in Suppentellern servieren und Schnittlauch oder Petersilie beifügen. Und wenn Sie Lust haben, können Sie je nach eigenem Geschmack noch weitere Gewürze hinzufügen oder weiteres Gemüse!

 

Brotpudding mit Früchten

Zutaten:

5 Brötchen
250 g Pflaumen oder Cranberries
50 g Butter
500 ml Milch
3 EL Zucker
1/2 Pck. Vanillezucker
2 Eier
1 Prise Zimtpulver
1 TL Rum
je nach Belieben: Walnüsse, Rosinen, Marzipan
Fett (für die Form) und Puderzucker (zum Bestäuben)

Und so geht's:
Eine Auflaufform einfetten. Die Brötchen in kleine Würfel schneiden. Pflaumen waschen, entsteinen und ebenfalls in kleine Scheiben schneiden. Brotwürfel und Pflaumen gemischt in die Auflaufform geben und die geschmolzene Butter darüber gießen. Milch aufkochen, mit Zucker, Vanillezucker und Eiern verrühren. Mit Zimt und Rum würzen. Eiermilch so über die Brotwürfel und Pflaumen gießen, dass sich die Brotwürfel mit der Milch vollsaugen. Je nach Geschmack mit gehackten Walnüssen, Rosinen, Marzipan oder Ähnlichem bestreuen. Auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad backen. Vor dem Servieren, den Pudding mit Puderzucker bestäuben.

Bestes Gelingen & guten Appetit!

Anzeige