. . .
Immobilienwert ermitteln
bild
Das Wissen um den Wert einer Immobilie zu haben, ist gerade für ... [mehr]
Die richtige Entsorgung
bild
Wer seine Wohnung renoviert oder ein Haus baut, der kennt das Pro... [mehr]
Wert von Hausrat
bild
Die Hausratversicherung ist neben den Pflichtversicherungen wohl ... [mehr]
Fehler bei Steuererklärung
bild
Viele Steuerzahler verschenken Jahr für Jahr Geld, in dem sie au... [mehr]
Edel & erlesen: Ausgewählte Öl- und Essigsorten
Viele denken, dass Öl der reinste Dickmacher ist. Aber ganz das Gegenteil ist der Fall: richtig angewendet, bereichern pflanzliche Öle unseren täglichen Speiseplan und geben dem Körper viele Mineralstoffe und Vitamine. Ebenso verhält es sich mit dem Essig, das als Würz- und Konservierungsmittel in der Küche zum Einsatz kommt.

  • Aus dem Fruchtfleisch und den Kernen der Oliven wird zum Beispiel das heilende Olivenöl gewonnen. Schon in der Antike wurde es gegen Hautkrankheiten oder als schmerzlinderndes Mittel eingesetzt. Aus der Mittelmeerküche ist es nicht wegzudenken. Mit Extrakten, Gewürzen oder auch Knoblauch lässt sich Olivenöl ganz einfach veredeln. Zitrone, Orange oder Mandarine geben dem Öl den extra frisch-fruchtigen Geschmack.
  • Walnussöl ist eines der gesündesten Speiseöle in unserer Küche. Reich an Omega-3-Fettsäure und an Vitaminen der Gruppe B, besticht es durch seinen nussigen Geschmack. Walnussöl eignet sich sowohl für herzhafte Speisen wie Salate und Gemüse als auch für süße Desserts.
  • Intensiv nussig oder auch mild-würzig ist der Geschmack von Kürbiskernöl. Hergestellt aus den gerösteten Kernen des Steirischen Ölkürbisses, ist das Öl vielseitig verwendbar. Kalte und warme Gerichte, Salate und Desserts lassen sich damit verfeinern.
  • Sesamöl ist vor allem in der asiatischen und orientalischen Küche beliebt und ist mit seinen einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren sehr gesund. Es hat einen milden nussigen Geschmack und sollte nicht stark erhitzt werden, da die Fettsäuren und Aromen sonst verbrennen. Zum Anrichten von Nudeln, Reis, Fisch und Fleisch ist das Sesamöl bestens geeignet.
  • Bereits die antiken Hochkulturen kannten die alkoholhaltige Flüssigkeit namens Essig, das das damalige Wasser erst zu genießbarem Trinkwasser machte. In der Antike und vor allem im Mittelalter nutzte man Essig zur Bekämpfung von Krankheiten und zur Desinfektion. Heute ist Essig vor allem ein beliebtes Genussmittel in vielen Variationen. Balsamessig oder auch Aceto balsamico fehlt so gut wie in keinem Haushalt. Die süßsaure Flüssigkeit verfeinert Salate und die berühmte Tomate-Mozzarella-Platte.
  • Apfelessig, Weißweinessig oder auch Branntweinessig wird oft zur Verfeinerung von Rohkostsalaten, Saucen wie Mayonnaise, Ketchup oder Senf sowie für das Konservieren beziehungsweise Einlegen von Gemüse verwendet.
  • Exotische Kreationen wie zum Beispiel Mango Balsam Essig oder Granatapfel Balsam Essig geben dem Dressing eine fruchtige Note und veredelt so manches Dessert.
Anzeige