. . .
Räume individuell gestalten
bild
Die Dekoration Ihres Wohnraumes ist das i-Tüpfelchen bei der Ges... [mehr]
Pfusch am Bau
bild
Baumängel – egal ob Neubau eines Hauses oder Renovierungsarbei... [mehr]
Licht im Wohnraum
bild
Licht ist viel mehr als nur die notwendige Beleuchtung in den Abe... [mehr]
Legasthenie
bild
Sie kommt öfter vor als man denkt – die Legasthenie. Die erste... [mehr]
Die Schüssler Salze – Naturheilmittel gegen Erkältungen und mehr
Die Nase tropft, der Hals kratzt, der Kopf schmerzt.

Da kann man nur versuchen, mit Ruhe und mit heilenden Mitteln das Immunsystem bei seiner Arbeit zu unterstützen. Die Auswahl an Medikamenten ist groß und es fällt vielen Menschen schwer, die richtige Wahl zu treffen. Immer mehr gesundheitsbewusste Menschen besinnen sich dabei auf alte, höchst wirkungsvolle Naturheilverfahren, die meist ohne Risiken und Nebenwirkungen zur Heilung führen. Denn die vielen schulmedizinischen Arzneimittel können das Unwohlsein durch Müdigkeit, Schwindel oder Reaktionsträgheit zusätzlich verstärken. Da kann es ratsam sein, sich auf die Apotheke der Natur zu besinnen.
Seit Jahrtausenden werden Heilpflanzen in der Heilkunde angewendet. Viele Anwendungen haben eine lange Tradition. Vieles von dem, was bereits den alten Griechen bekannt war und in mittelalterlichen Klöstern zur Anwendung kam, ist mittlerweile wissenschaftlich untersucht und in seiner Wirkung bewiesen. Gerade für die Selbsthilfe bei leichteren Beschwerden bieten sich pflanzliche Anwendungen besonders an. Das beginnt bei der einfachen Tasse Kräutertee.

Doch die Naturheilmedizin hat noch mehr als den Tee zu bieten. Für die Eigenanwendung - gerade auch bei leichten Infekten bieten sich die Schüssler Salze hervorragend an. Dies sind homöopathische Salze, die die Zellmembranen regenerieren und regulieren. Bei diesem Heilverfahren wird davon ausgegangen, dass sich bei Erkrankungen die Zellmembranfunktion verändert. Die biochemischen Salze wirken wie Trichter im Körper. Sie erleichtern die Aufnahme von wichtigen Salzen, wie zum Beispiel Magnesium oder Calcium. Dr. Schüssler, der Entdecker dieses Mittels, hat 12 verschiedene Salze beschrieben. Inzwischen wurden noch weitere 12 sogenannte Ergänzungsmittel zur Mineralstofftherapie gefunden, so dass heute 24 verschiedene Salze zur Verfügung stehen.

Gerade bei Erkältungen oder leichten Infekten, wie oben beschrieben, ist das Schüssler Salz Nr. 3 mit Namen „Ferrum phosphoricum" das Mittel der Wahl. Dabei ist enorm wichtig, das Mittel gleich nach Auftreten der Symptome einzunehmen. Es wirkt (bei Rötung) schmerzstillend und verbessert die Sauerstoffaufnahme. Das Gewebe regeneriert schneller. So hilft das Mittel auch bei anderen Entzündungen sowie bei klopfenden und pochenden "heißen" Schmerzen oder sogar bei Müdigkeit und Konzentrationsmangel.

Schüssler Salze finden auch bei nächtlichen Wadenkrämpfen, bei Osteoporose oder auch bei Allergien ihre Anwendung. Und auch wenn die Tage kurz sind und unsere Seele traurig ist, kann geholfen werden: Die Haare fallen aus, die Nägel brechen ab, die Haut bräuchte dringend Hilfe - dann probieren Sie die Nr. 11 der Schüssler Salze. Sie fühlen sich gestresst: Die „heiße" 7 kann hier Linderung bringen. Dazu lösen Sie zehn Tabletten in heißem Wasser auf und trinken es schluckweise. Die Entspannung können Sie gleich spüren! Die Möglichkeiten sind unbegrenzt und jeder sollte seine eigenen Erfahrungen machen, was ihm am besten hilft.

Wer sich für dieses Thema interessiert, sollte sich am besten in einer darauf spezialisierten und fachkundigen Apotheke des Vertrauens dahingehend beraten lassen. Aber auch das Internet, bietet, wie in vielen Fragen, bereits vorab einige Informationen.


Anzeige
Apollo Fitness-World