. . .
Fahrzeugtipps
bild
Winter ade, der Autofrühling kann kommen. Aber um im Frühjahr r... [mehr]
Sparplan
bild
Wer träumt nicht von einem kleinen Vermögen? Doch woher soll es... [mehr]
Legasthenie
bild
Sie kommt öfter vor als man denkt – die Legasthenie. Die erste... [mehr]
Kfz-Ratgeber
bild
Eine der meist genutzten Finanzierungsformen beim Autokauf in Deu... [mehr]
Die Spuren des Winters am eigenen Fahrzeug möglichst schnell beseitigen
Der Winter hat bei so manchem Fahrzeug seine Spuren hinterlassen. Lästige Beulen, ärgerliche Kratzer und verschmutztes Interieur schlagen den Fahrern auf das Gemüt und aus Angst vor hohen Kosten scheuen sie die Fahrt zur Werkstatt. Doch es muss gar nicht teuer werden.

Der Frühling naht und nach den kalten Temperaturen des Winters kommen so langsam die Winterschäden zum Vorschein. Das jedoch nicht nur auf den deutschen Straßen, sondern auch an so manchem Fahrzeug. Rost, Salz und Dreck, kleine Beulen oder Kratzer sind nicht seltene Begleiterscheinungen. Nun ist es an der Zeit diese unschönen Schadstellen zu beseitigen.

Eine gute Alternative zu aufwendigen Karosserie- und Lackierarbeiten ist das sogenannte Smart-Repair-Verfahren (Schnellreparatur-Arbeiten). Es ist nicht nur schnell und effektiv, sondern auch kostengünstig. Mit dem Verfahren lassen sich Kleinschäden, wie Dellen, kleine Beulen und oberflächliche Lackschäden an der Karosserie sowie Brandlöcher und defekte Stellen im Fahrzeuginneren problemlos beseitigen. Es brauchen keine Teile demontiert oder ausgetauscht zu werden, und so können bis zu 80 Prozent gegenüber herkömmlichen und aufwendigen Werkstattreparaturen, eingespart werden. Wichtig ist jedoch, das Verfahren kann nicht bei jedem Schaden verwendet werden. Außerdem darf sich an der betroffenen Stelle kein Rost befinden.

Auch der Unterboden sollte einmal genau unter die Lupe genommen werden. Zu empfehlen ist, dass Sie nach einer gründlichen Unterbodenreinigung Ihr Fahrzeug einmal auf eine Hebebühne fahren, um den Boden von einem Fachmann auf Schäden hin kontrollieren zu lassen. Das gleiche gilt für alle Kunststoffteile und Dichtungen. Poröse Stellen oder undichte Tür- und Fensterdichtungen sollten Sie ausbessern beziehungsweise austauschen lassen. Auch die Scheibenwischer haben im Herbst und Winter Höchstleistungen vollbracht und sollten überprüft werden. Wer sein Fahrzeug regelmäßig wartet, pflegt und Schäden schnellmöglich beseitigt, hat lange Freude daran und steigert gleichzeitig den Werterhalt.

Schauen Sie doch beim KFZ-Fachbetrieb in Ihrer Nähe vorbei und lassen Sie die Winterschäden vom Fachmann unter die Lupe nehmen.


Anzeige
Uwe Kranert