. . .
Trennung oder Scheidung
bild
Eine Trennung ist meistens ein tiefer Einschnitt in den Kernberei... [mehr]
BORA
bild
Das Team des Pankower Hausgeräte- und Küchenspezialisten JÄNIS... [mehr]
Lösungen aus Holz
bild
Holz ist das Element von Zimmerleuten. Dieser natürliche Baustof... [mehr]
Heizöl kaufen?
bild
Der Winter hat mit eisigen Temperaturen sich gezeigt. Die Heizöl... [mehr]
Tipps: Gestärkt in den Frühling starten
Die plötzliche Zeitumstellung (27.3.2016) bringt unseren Körper aus dem Rhythmus, denn dem menschlichen Organismus fehlt auf einmal eine Stunde vom Tag und das macht sich bemerkbar. Der Grund: Jeder Mensch besitzt eine innere biologische Uhr, die einen körpereigenen Rhythmus vorgibt. Dieser beeinflusst unter anderem den Kreislauf und den Stoffwechsel. Das Ergebnis: Frühjahrsmüdigkeit! Also am besten einfach ein wenig früher schlafen gehen.

• Tanken Sie wenn möglich jeden Tag ein wenig Sonnenlicht. Egal ob das bedeutet nach dem Aufstehen sich draußen die Beine zu vertreten oder im Büro die Vorhänge aufzureißen und das Fenster zu öffnen, denn die UV-Strahlung kann direkt auf den Körper wirken und die vermehrte Ausschüttung des Glückshormons Serotonin ankurbeln.

• Bewegung ist angesagt! Gerade wenn es wieder ein wenig wärmer wird, sollte man raus an die Luft gehen und sich ein wenig bewegen! Sei es um zu joggen, walken, klettern oder einfach mal eine Runde spazieren zu gehen.

• Nun ist es soweit und man bemerkt allmählich die Nachwirkungen der Winterzeit! Auf den Hüften lagern die Sünden langer, fauler Fernsehabende mit Chips und Schokolade, die uns über Kälte hinwegtrösten sollten. Doch jetzt wird es langsam Zeit den Speck wieder abzubauen und in unsere Kleider reinzuschlüpfen. Das geht am besten mit: Sport!

• Als Snack zwischendurch immer wieder mal frisches Obst und Gemüse essen, denn das gibt dem Körper die Energie, die Vitamine und die Mineralstoffe, die er dringend braucht. Bei Gelegenheit einfach mal einen Smoothie mixen und sich danach gemütlich raus in die Sonne setzen. Gesunde Ernährung ist das A und O.

• Die letzten Monate waren die Haare meist unter Mützen versteckt und durch die Kälte haben sie möglicherweise, sogar ein bisschen an Glanz verloren. Zeit um schleunigst was daran zu ändern! Denn die wirksamsten Mittel für glänzendes Haar haben Sie bestenfalls zuhause, bzw. finden Sie günstig in jedem Supermarkt! Eine natürliche Avocado-Maske kann wahre Wunder bewirken. Das lässt die Haare nicht nur glänzen, sondern macht sie auch spürbar weicher.

• Die Winter-„Kur" aus zu wenig Frischluft, ungesunder Ernährung, zu wenig Bewegung und Lichtmangel hat ihre Spuren auch auf der Haut hinterlassen: Irritiert gerötet, stellenweise unrein und leicht eingefallen schauen wir uns jetzt in die Gesichter. Zeit dazu, wieder ein wenig Leben ins Gesicht zu hauchen. Am besten mit einer Zitronen-Honig-Salz-Maske. 30 Minuten auf der Haut einwirken lassen und schon strahlt sie wieder in voller Frische.

• Farben wirken sich stark auf unsere Psyche aus! Blumen wie Narzissen sind der Inbegriff des Frühlings und ein wahrer Augenschmaus, weil sie den letzten Gedanken an dunkle Wintertage verdrängen. Frühlingsblumen sorgen also im Nu für gute Laune pur. Doch nicht nur mit Blumen, sondern auch mit Kleidung kann man mit guter Laune anstecken. Also verbannen Sie Ihre schwarzen Sachen fürs erste einmal aus dem Kleiderschrank und schlüpfen Sie in etwas Buntes.

Anzeige