. . .
Der Weg zum Verlorenen
bild
Wer kennt das nicht? Das unangenehme Gefühl, lange in den Tasche... [mehr]
Berufsunfähigkei
bild
Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung können Sie für den No... [mehr]
Manuelle Lymphdrainage
bild
Die manuelle Lymphdrainage (MLD) ist eine physiotherapeutische Be... [mehr]
Altersvorsorge
bild
Wird meine Rente später einmal zum Leben ausreichen? Immer mehr ... [mehr]
Für gesunde Sauberkeit und Wohlbefinden: Argumente für die Nutzung von Dusch-WC
Die Gepflogenheiten in puncto Körperpflege haben sich im Laufe der Menschheitsgeschichte immer wieder verändert. Jetzt setzen Dusch-WCs neue Hygienestandards und können helfen, Erkrankungen vorzubeugen.

Dass die sanfte Reinigung mit Wasser angenehmer und hygienischer ist als die Trockenrubbeltechnik, kann man sich leicht vorstellen – auch ohne je ein Dusch-WC benutzt zu haben. Aber ist sie gesünder? Tatsächlich empfehlen Proktologen die schonende Reinigung mit klarem Wasser, um Problemen in der Analregion vorzubeugen oder sie zu lindern. Denn die Anatomie des Analbereichs mit ihren vielen Hautfalten begünstigt die Ansammlung von Verunreinigungen, was leicht zu Hämorriden und Entzündungen führen kann.

In Ländern, in denen traditionell Wasser statt Toilettenpapier benutzt wird, leiden deshalb sehr viel weniger Menschen unter Hämorriden. Durch trockenes Toilettenpapier dagegen wird die  gesamte Region mechanisch gereizt. Außerdem belasten Inhaltsstoffe wie Zink, Chrom und Nickel in trockenem und Konservierungsstoffe in feuchtem Toilettenpapier die empfindliche Haut.

Untersuchungen zeigen, dass sich die Beschwerden vieler Patienten bessern, wenn sie auf Wasser umsteigen.

Anzeige
Elektro Wolff