. . .
Energieeffizient bauen
bild
Als einer der weltweit größten Finanzierer von Umwelt- und Klim... [mehr]
Container-Service
bild
Wo gebaut wird, da fällt auch Abfall an. Dieser sollte fachgerec... [mehr]
Mister Jac.K
bild
Ob im privaten Bereich, fürs Hobby, in der Industrie oder im Han... [mehr]
Richtig sparen
bild
Finanzexperte Olaf Groß spricht im Interview über die Kursschwa... [mehr]
Einbruchhemmende Rollläden: Sichern Sie Ihr Haus und geben Sie Dieben keine Chance
Rollläden dienen in erster Linie als Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung oder als Lichtdämmung in der Nacht. Doch wird auch der Schutz des Eigentums immer wichtiger. Standardrollläden weisen jedoch keinen besonders guten Einbruchschutz auf. Wer seine Wohnräume besser absichern möchte, sollte hier nachrüsten.

Wer sein Eigentum in der Nacht oder bei Abwesenheit sicher wissen möchte, kann bei bereits vorhandenen Rollläden jederzeit zusätzliche Einbruchschutzmaßnahmen, z.B. gegen das Hochschieben, nachrüsten. Dazu eignen sich am besten automatisch wirkende Sicherungen. Rollgitter können auch raumseitig, z.B. hinter einer Terrassentür, angebracht werden. Dadurch werden Angriffe erschwert.

Beim Neubau oder der Sanierung eines Hauses sollten Sie gleich von Anfang an in Ihrer Planung einen elektrischen Rollladenantrieb berücksichtigen. Dieser verfügt in den meisten Fällen über eine Hochschiebesicherung und einen Rollladenantrieb, der beispielsweise per Zeitschaltuhr betrieben werden kann. Über die Zeitschaltuhr können Sie die Rollläden zu beliebigen Zeiten öffnen und schließen. Dadurch entsteht der Eindruck, dass jemand zu Hause ist - das schreckt viele potenzielle Einbrecher ab.

Darüber hinaus gibt es auch spezielle einbruchhemmende Rollläden, die als Gesamtelement nach DIN EN 1627 geprüft wurden und mindestens die Widerstandsklasse WK 2 (es gibt verschiedene WK / WK 2 - WK 6) erfüllen. Durch den Einbau geprüfter einbruchhemmender Rollläden erhält man einen sehr wirksamen Einbruchschutz. Denn die Bauelemente sind streng kontrolliert und einer praxisgerechten Einbruchprüfung unterzogen. So können Sie sicher davon ausgehen, dass es in der Gesamtkonstruktion, zu der neben dem Rollpanzer auch die Führungsschienen und die Hochschiebesicherung gehören, keine Schwachstellen gibt. Jedoch können einbruchhemmende Rollläden ihren Zweck nur dann erfüllen, wenn sie nach der Anleitung des Herstellers fachgerecht eingebaut werden. Deshalb sollten Sie lieber einen Profi ans Werk lassen. Der garantiert nicht nur professionelle Arbeit, sondern Sie können auch davon ausgehen, dass Ihnen ein hohes Maß an Sicherheit gegeben wird.

Solche einbruchhemmenden Rollläden gibt es in verschiedenen Ausführungen, Materialien und Designs. So können Sie sich Ihre Rollos ganz individuell gestalten und an das Design Ihres Hauses anpassen, beziehungsweise an der Fassade tolle Akzente setzen.

In speziellen Fällen und unter bestimmten Voraussetzungen wird die Investition in einbruchhemmende Maßnahmen auch staatlich gefördert beziehungsweise durch Zuschüsse unterstützt.

Wer mehr zum Thema Einbruchschutz erfahren möchte, kann sich an die Firma Sonnenschutz Bernd Eltermann wenden. Die erfahrenen Mitarbeiter stehen Ihnen gerne beratend zu Seite.

Anzeige