. . .
Schöne Terrassen
bild
Die Terrassen- und Balkonsaison ist eröffnet! Höchste Zeit also... [mehr]
Rechtsprechung bei Schönheitsreparaturen
bild
Im Frühjahr 2015 entschied der Bundesgerichtshof (BGH), dass Quo... [mehr]
Clevere PORTAS-Lösungen
bild
Nur weil etwas alt ist, muss es noch lange nicht schlecht sein. A... [mehr]
Mister Jac.K
bild
Ob im privaten Bereich, fürs Hobby, in der Industrie oder im Han... [mehr]
Ehevertrag – ein Schutz für beide Seiten
Ein Ehevertrag mag vielleicht unromantisch sein, aber er ist bei vielen Ehen sehr sinnvoll. Denn mit einer solchen Vereinbarung lassen sich viele Details, die im Falle einer Scheidung zu Streitigkeiten führen, bereits im Vorfeld regeln.

Eine Verlobung oder gar eine Hochzeit ist eine Herzenssache und zwischen künftigen Eheglück, Torte und Brautkleid, möchten die meisten Paare nicht über einen Ehevertrag nachdenken. Aber auch dieses Thema sollte bei der gemeinsamen Zukunftsplanung eine wichtige Rolle spielen.

Kommt es zu einer Scheidung, und kein Vertrag liegt vor, werden alle Vermögenswerte, auch die die bereits vor der Ehe vorhanden waren, beim Zugewinnausgleich mitgerechnet. Außerdem kann in dem Vertrag der Unterhalt sowie der Versorgungsausgleich nach Ihren Vorstellungen geregelt werden.

Der Ehevertrag soll also nicht dazu dienen einen Partner zu benachteiligen, sondern er soll vielmehr Planungssicherheit bieten, die Vermögenswerte regeln und unterhaltsrechtliche Aspekte berücksichtigen. Mit anderen Worten, der Vertrag ist eine Vereinbarung zwischen den beiden Eheleuten, in denen die persönlichen Verhältnisse an die rechtlichen Vorgaben angepasst werden.

In manchen Fällen ist ein Ehevertrag sogar dringend zu empfehlen, z.B. dann, wenn Vermögen, Immobilien oder Grundbesitz vorhanden sind. Oder wenn einer der Ehepartner ein Unternehmen führt oder freiberuflich tätig ist. Auf alle Fälle macht ein Ehevertrag mit klaren Regelungen eine Scheidung stressfreier. Deshalb ist es ratsam, gemeinsam über einen Ehevertrag zu sprechen und diesen nicht gleich zum Tabuthema zu machen - denn er bringt auch Vorteile.

Wer mehr zum Thema "Ehevertrag" erfahren möchte, sollte sich von einem Fachanwalt für Familienrecht beraten lassen. Dieser klärt nicht nur offene Fragen, sondern setzt Ihnen einen rechtsgültigen Vertrag auf. Und danach werden Sie spüren, dass der Ehevertrag Ihrem gemeinsamen Glück nicht im Wege steht.

Anzeige
Schwarz Immobilienservice
ERGO