. . .
Glasschäden versichern
bild
Das beliebte Sprichwort „Scherben bringen Glück“ gilt späte... [mehr]
Der Weg zum Verlorenen
bild
Wer kennt das nicht? Das unangenehme Gefühl, lange in den Tasche... [mehr]
Adoption
bild
Für viele Paare, die sich ein Kind wünschen, aber sich diesen W... [mehr]
Argumente für ein Dusch-WC
bild
Die Gepflogenheiten in puncto Körperpflege haben sich im Laufe d... [mehr]
Los gehts mit 40
Es gibt eine Menge Frauen, die seit 5, 10, 15 oder 20 Jahren nicht mehr hinter dem Lenkrad saßen. Berechtigter Weise haben diese Frauen Bedenken, alleine zu üben. Wichtig dabei ist es auch, sich nicht von anderen beeinflussen zu lassen und sich einfach hinter das Steuer zu setzen und loszufahren. Aus einer großen Unsicherheit heraus am aktiven Straßenverkehr teilzunehmen, ist äußerst gefährlich und kann schwerwiegende Folgen haben.

Nach längeren Fahrpausen ist es oft schwierig, alleine den Wiedereinstieg zu wagen. Das Fahren selbst ist keine Routineangelegenheit mehr und es können neue, verwirrende Situationen auftreten: Mache ich alles richtig? Sind mir noch alle Verkehrszeichen vertraut? Beherrsche ich den Wagen oder er mich? Wie reagiere ich am sinnvollsten?

Das Schwierigste ist dabei oft der erste Schritt. Hier kann es sehr unterstützend sein, eine „Professionelle" an ihrer Seite zu wissen, die diese ersten Schritte des Wiedereinstiegs begleitet. Auch für Menschen, die schon länger im Leben stehen, sollte es kein Hindernis sein, die Fahrerlaubnis zu erlangen. Viele Menschen beschließen erst mit über 40 Jahren den Führerschein zu machen. Und das aus den unterschiedlichsten Gründen. Alle Menschen haben ihre Stärken und Schwächen und natürlich haben die meisten älteren Schülerinnen hohe Erwartungen an sich selbst.

Die Lernsituation bei Älteren ist aber eine andere, als bei jüngeren Menschen. Daran orientiert schafft die Fahrschule in der Weiberwirtschaft die Möglichkeit, einen angemessenen und optimalen Übungsrahmen zu finden. Und am besten klappt es, wenn man eine gute Portion Geduld und etwas Humor mitbringt. Chefin Karin Stegemann weiß wovon sie spricht, hat sie doch selbst erst mit 44 Jahren die Fahrerlaubnis für Lkw und Motorrad erlangt.

„Jeden letzten Montag im Monat um 18.00 Uhr findet in der Fahrschule in der Weiberwirtschaft ein Theorieabend für Nachschülerinnen statt. Für alle Frauen, die interessiert sind, die wichtigsten Verkehrsregeln noch einmal erklärt zu bekommen oder einfach Lust haben andere Frauen zu treffen, die sich auch wieder trauen Auto zu fahren, sind hier herzlich willkommen.

Anzeige
Park-Klinik