. . .
Patientenverfügung
bild
Wer entscheidet für mich, wenn ich das selbst nicht mehr kann? D... [mehr]
Die richtige Entsorgung
bild
Wer seine Wohnung renoviert oder ein Haus baut, der kennt das Pro... [mehr]
Dachsanierung
bild
Dem Dach – als Krönung des Hauses – sollte man bereits von A... [mehr]
Immobilienfinanzierung
bild
Jede Finanzierung ist individuell, doch die für eine Immobilie ... [mehr]
Regelmäßig rassengerecht pflegen
Ein Hund bedarf wie sein Frauchen oder Herrchen regelmäßiger Pflege, denn bei regelmäßig gepflegten Tieren hält sich eben auch der Pflegeaufwand immer in Grenzen.

Pflegemaßnahmen, die man selbst nicht ausführen kann, gehören unbedingt in die Hände von Spezialisten. Dazu gehört zum Beispiel das Trimmen von Rassen wie Fox-, Airedale- und Cairnterriern sowie Schnauzern und Rauhhaardackeln. Diese Hunde wurden so gezüchtet, dass ihr Fell robust und wasserbeständig wurde und ein Fellwechsel nicht mehr stattfand. Die Hunde konnten so das ganze Jahr über eingesetzt werden, zum Beispiel als Jagdhunde. Dafür bedürfen sie aber besonderer Fellpflege. Wenn das abgestorbene Deckhaar nicht entfernt wird, wird das Fellwachstum nicht angeregt, und es kommt zu Hautproblemen wie z.B. Ekzemen. Diese Tiere sollten etwa alle drei bis vier Monate getrimmt werden. Dies bedeutet nicht, dass das Hundefell geschoren oder geschnitten wird, vielmehr werden meist abgestorbene, aber auch bestimmte gesunde Haare mit den Fingern oder dem Trimmmesser aus der Haut gezupft. Diesen Vorgang kann das Scheren nicht ersetzen, obwohl es natürlich weniger Aufwand verursacht und dadurch auch schneller und kostengünstiger ist.

Wie findet man einen guten Hundesalon, wenn er einem nicht schon empfohlen wurde? Natürlich kann man immer Besitzer von gepflegten Hunden auf der Straße ansprechen und um Rat fragen. Wichtig ist, dass ein Hundesalon mit der standardgemäßen Betreuung verschiedener Hunderassen vertraut ist, konsequenten und gleichzeitig liebevollen Umgang mit den Tieren pflegen kann, und auch besonders auf junge, nervöse oder kranke Tiere eingehen kann. Besitzer seltener Rassen haben es hier meist etwas schwerer, den richtigen Hundesalon zu finden, und sollten sich daher vorab gut informieren.

Wichtig für Hundebesitzer ist es, zu wissen, welche Pflege ihr Tier in welchen Zeitabständen benötigt, um klar unterscheiden zu können, welche Maßnahmen man selber durchführen kann, und was unbedingt in die Hände der Hundespezialisten gehört.

Anzeige