. . .
Argumente für ein Dusch-WC
bild
Die Gepflogenheiten in puncto Körperpflege haben sich im Laufe d... [mehr]
Immobilienwert
bild
Das Bewerten einer Immobilie ist eine sehr komplexe Aufgabe und e... [mehr]
Freiwillige Steuererklärung
bild
Wer seine Steuererklärung freiwillig abgeben möchte, muss sich ... [mehr]
Finanzspritze für den Start
bild
Eltern und Großeltern wollen für ihre Kinder und Kindeskinder n... [mehr]
Beim Tanken sparen
Tanken ist teuer. Um die Rechnung ein wenig zu drücken, existieren einige Spartipps:

1. Fahrweise optimieren. Je nach Fahrstil lassen sich so bis zu 25 Prozent Kosten sparen. Ist abzusehen, dass eine rote Ampel oder ein StoppSchild auftauchen, ausrollen lassen. Motor abstellen, sobald das Fahrzeug länger als 30 Sekunden steht. Wichtig: Immer untertourig fahren.

2. Reifendruck regelmäßig prüfen und bei Bedarf Luft aufpumpen. Schon ein um 0,5 bar zu niedriger Reifendruck kostet fünf Liter mehr an Sprit. Ein hochwertiges LeichtlaufMotoröl, das die Reibung im Motor mindert, bringt zusätzliche Kostenersparnis.

3. Strom sparen. Das meiste Benzin an Bord schluckt die Klimaanlage, um ganze 30 Prozent erhöht sie den Verbrauch. Möglichst im Schatten parkt und während der Fahrt lieber öfter mal das Fenster öffnen. Wird die Klimaanlage in Betrieb genommen, sollte nicht unter 25 Grad Celsius herunter gekühlt werden. Die Heckscheibenheizung sparsam einsetzen.

4. Fahrgemeinschaften gründen und Benzinkosten teilen. Die InternetPortale www.mitfahrgelegenheit. de und www.mitfahrzentrale. de helfen bei der Suche nach Mitfahrern für längere Fahrten. 5. Preise vergleichen. Die günstigste Tankstelle im Umkreis lässt sich zum Beispiel im Internet unter www.mehrtanken. de finden, ähnlichen Service bietet www.clevertanken.de.

Anzeige